Projekt

In einem weitgehend überbauten Ortsteil zu bauen ist immer eine spannende Aufgabe. Es gilt Rücksicht auf Bestehendes zu nehmen, dabei aber immer ein eigenständiges Erscheinungsbild anzustreben. Diese Vorgaben verfolgend, haben wir ein Gebäude entwickelt, welches elegant, aber nicht prätentiös in Erscheinung tritt. Mit nur vier Wohnungen ist es nicht das grösste Haus im Quartier, aber eines, welches mit passenden Proportionen und sorgfältiger Gestaltung für viele Jahre einen positiven Beitrag zum Quartierbild leisten wird.

Jede Wohnebene weist nur eine Wohnung auf. So kommen die Bewohner in den Genuss maximaler Besonnung (Licht aus drei Himmelsrichtungen), Ruhe und Privatsphäre. Die ersten drei Etagen weisen je eine 4 ½-Zimmer-Wohnung aus, welche sowohl durch Familien, wie auch durch Paare oder Einzelpersonen bewohnt werden können. Dank flexibler und durchdachter Grundrissgestaltung sind verschiedene Nutzungsweisen denkbar. Diese Wohneinheiten kommen dem weitverbreiten Wunsch nach bezahlbarem Wohneigentum entgegen.

Auf der obersten Etage verwirklichen wir eine edle 2 ½-Zimmer-Attikawohnung. Mit 95m2 Wohnfläche kommt die Kleine ganz gross zur Geltung. Zwei Sonnenterrassen, mit Blick auf See und Berge, erweitern den Wohnraum nach draussen und ermöglichen es, die Sonne ganztägig zu geniessen.